Unerfüllter Kinderwunsch, Tod und Verlust eines Kindes ...

Nach eigenen Erfahrungen und den Anforderungen der Praxis folgend habe ich mich im Laufe der Jahre in einen Themenbereich eingearbeitet, der auch manche meiner Patienten beschäftigt: der Umgang mit dem Tod und Verlust eines Kindes, mit einem unerfüllten Kinderwunsch und die oft dramatischen Auswirkungen auf Eltern und ihre Partnerschaft.

Bei der Bewältigung solcher Erfahrungen sind beide Partner häufig sehr allein mit ihrem Erleben. Frauen leiden sichtbar, Männer ziehen sich zurück. Auch wenn zunächst nur ein Partner Hilfe sucht, ist das oft der Einstieg in die aktive Bewältigung einer Krise. Die Partner lernen, sich mitzuteilen und sich aufeinander einzustellen. Nach Trauer, Wut und Abschied können langsam wieder realistische Hoffnungen wachsen.

Mit kurzzeittherapeutischen Methoden erleben alle Beteiligten erste hilfreiche Veränderungen in der Regel schon nach drei Gesprächen. Paartherapie in diesem Sinne wird nicht von der Krankenkasse übernommen, sie ersetzt auch nicht die evtl. notwendige Behandlung einer Depression.

Krisentermine kann ich zur Zeit innerhalb von zwei Wochen anbieten, Folgetermine etwa im Abstand von zwei bis drei Wochen. Rufen Sie mich an 0711 66 48 74 45 oder 0179 86 39 299. Eine Nachricht auf meiner Mailbox kann ich in der Regel am nächsten Werktag beantworten oder schreiben Sie mir auf meiner Kontaktseite.