Psychotherapeutensuche !? Lange Wartezeiten belasten viele Patienten bei der Suche nach ...

... einem geeigneten Psychotherapeuten. Lange Wartezeiten ... das ist der große Nachteil der kassenfinanzierten Psychotherapie. Für Patienten, die auf einen Therapieplatz warten, biete ich eine Übergangsbetreuung an. In Krisenzeiten, z.B. Corona/Covid-19 geht das durchaus gerne auch telefonisch.

Als Psychologischer Psychotherapeut kann ich akute Krisen und Konfliktsituationen auffangen, ohne einer längerfristigen Therapie vorzugreifen. Dazu sind in der Regel keine regelmäßigen Gespräche notwendig, der Aufbau einer tragfähigen therapeutischen Beziehung bleibt damit Sache des zukünftigen Therapeuten.

Termine biete ich an, wenn akuter Bedarf besteht und Entlastung gewünscht oder dringend notwendig ist. Dies kann in enger Absprache mit Ihrem Arzt geschehen. Ähnlich wie in anderen Bereichen der Gesundheitsversorgung gibt es im Fachgebiet der Psychotherapie sinnvolle und bewährte Angebote, die ich Ihnen im Rahmen meiner Privatpraxis anbieten kann. Dazu gehören verschiedene Kurzzeittherapeutische Methoden, die sich bei einer sicheren Indikation durch gute Ergebnisse und große Effizienz auszeichnen. Sie sind nicht geeignet zur Behandlung tiefgreifender Persönlichkeitsstörungen, jedoch sehr effektiv in der Anwendung auf akute reaktiv neurotische Störungen und Probleme der Alltagsbewältigung. Das können Ängste, Niedergeschlagenheit, unbewältigte Trauer, allgemeine Unzufriedenheit aber auch Beziehungsprobleme sein. Techniken der Kognitiven Verhaltenstherapie, Hypnotherapie und aus dem NLP (Neurolinguistisches Programmieren) erlauben in solchen Fällen erste hilfreiche Veränderungen oft schon nach drei Gesprächen.

Der Patient bestimmt Auftrag und Ziel, der Therapeut schlägt Methoden und Wege vor. In jedem Gespräch wird der nächste Schritt gemeinsam geplant. Der Patient entscheidet ob er dazu weitere Gespräche braucht.

Wer auf einen Therapieplatz nicht mehr warten will oder nicht mehr warten kann, wird mit einer passenden Indikation bei einer Kurzzeittherapie sinnvolle Hilfe finden. Für eine Sitzung von i.d.R. 90 Minuten berechne ich 177,- Euro. Sollte Ihnen die Krankenkasse oder die Beihilfe Kosten erstatten, richten sich die Kosten nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Bitte klären Sie das unbedingt im Vorhinein mit Ihrer Krankenkasse. Erste Termine kann ich zur Zeit innerhalb von drei Wochen anbieten, Folgetermine etwa im gleichen Abstand. Das gilt auch für eine Übergangsbetreuung, die die Wartezeit bis zum Beginn einer kassenfinanzierten Therapie überbrücken soll. Um die Indikation abzusichern, ist im Vorfeld eine Absprache mit dem behandelnden Arzt sinnvoll. Auf Wunsch sende ich gerne Visitenkarten zu. Sie erreichen mich über meine Kontaktseite oder telefonisch unter 0711 66 48 74 45 oder 0179 86 39 299.

Wer sich privat keine Therapie leisten kann findet hilfreiche Information bei der Stiftung Warentest.